Jetzt Online spenden

Praktisch & sicher:
Jeder Schritt wird gezählt!

Die Sponsorenlauf-App „Held für die Welt“ kann in allen Stores kostenlos heruntergeladen und auf Android- oder Applesystemen installiert werden. Damit man sie jedoch auch vollumfänglich nutzen kann, gilt es bestimmte Abläufe einzuhalten.

 

1. Egal, ob sich eine Schule zur Deutschen Meisterschaft anmeldet oder einen eigenen Sponsorenlauf veranstalten möchte – zunächst muss sie sich bei uns melden, damit wir den Lauf in unserem System anlegen können.

 

2. Sobald der Sponsorenlauf für die jeweilige Schule angelegt wurde, wird genau für diesen einen Lauf ein QR-Code erstellt und der Schule zur Verfügung gestellt. Sobald man die App aufruft, kann dieser Code mit der App eingescannt werden. Smartphone und Sponsorenlauf sind jetzt miteinander verbunden, so dass sich der jeweilige Schüler / die Schülerin registrieren kann.

 

3. Die Schüler*innen können nun auf ihrem jeweiligen Handy Sponsoren eingeben und auch Spenden je Kilometer festlegen. Zu jedem Sponsor muss eine Handynummer oder E-Mail-Adresse angegeben werden. Diese Daten sind nicht einsehbar, werden jedoch von der App anonym (schulbezogen) gespeichert.

 

4. Am ersten Tag der Laufphase wird die App „scharf geschaltet“. Die Läufer*innen können nun einfach auf „Lauf starten“ klicken und losrennen. Die App misst die zurückgelegte Strecke ohne Streckenprofil oder Standortzuordnung. Allerdings können Schritte auf der Stelle, z. B. einem Laufband nicht gezählt werden.

 

5. In der gesamten Laufphase kann die App sooft aktiviert oder auch beendet werden, wie gewünscht. Jeder weitere Schritt wird einfach zum Gesamtergebnis hinzugerechnet. Auch die Kilometerzahl der gesamten Schule, der einzelnen Klasse (nur Schulläufe) oder anderer Schulen (nur Meisterschaft) kann abgelesen werden.

 

6. Um Schummeleien vorzubeugen, verfügt die App über ein paar Sicherheitsmaßnahmen. So werden Läufe mit einer zu hohen Durchschnittsgeschwindigkeit oder zu vielen Kilometern nicht gewertet. Fahrten mit dem Fahrrad oder dem Bus gehören nicht zum Sponsorenlauf.

 

7. Am Ende des Laufzeitraums steht fest, wie viel Kilometer die Läufer*innen gelaufen sind und wie viel jeder einzelne Sponsor spenden sollte. Das Einsammeln der Spenden erfolgt auf unterschiedlichsten Wegen:

  • Sobald der Lauf beendet ist, kann jeder Schüler und jede Schülerin für jeden einzelnen Sponsor einen individuellen Bezahl-Code auf das Smartphone downloaden. Diese Codes können an allen bargeldlosen Bezahlsystemen (z. B. Supermarktkasse) eingelesen werden. Der Sponsor lässt den Code also einfach beim Wocheneinkauf mit einlesen und bezahlt ganz normal bar oder per Karte an der Kasse. Das elektrische Bezahlsystem der Registrierkasse sorgt automatisch dafür, dass das Geld komplett bei „Held für die Welt“ landet und als „bezahlte Spende“ in die Schulwertung der Deutschen Meisterschaft eingeht. Der Supermarkt oder Handelspartner verdient daran keinen Cent mit!
  • Parallel erhält jeder Sponsor von uns eine Spendenerinnerung per E-Mail zugeschickt. Hier werden ihm die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie etwas PayPal, Direktüberweisung, Kreditkarte, Kontoverbindung usw.

 

8. Gesammelt werden die Spenden im Zeitraum von mehreren Wochen, wobei jede Spende auch den Punktestand der jeweiligen Schule bei der Deutschen Meisterschaft erhöht. An einem festgelegten Stichtag endet die gesamte Aktion.

 

9. Sowohl bei der Deutschen Meisterschaft als auch bei individuellen Schulläufen gilt: Mit den Spenden unterstützen wir Bildungs- und Ernährungsprojekte der Kinderhilfe Global e.V. Gleichzeitig kann jedoch jede Schule immer bis zu 50 % der eingesammelten Spenden auch für eigene soziale Schulprojekte nutzen.