Jetzt Online spenden
Gute Taten Weltweit

Gutes tun, tut gut:
Wir unterstützen gemeinsam!

In enger Kooperation mit weiteren Hilfsorganisationen und -vereinen unterstützen wir von der Kinderhilfe global e.V. ausgewählte Projekte für Kinder in Not. Neben maximaler Transparenz und einer effizienten Mittelverwendung sind uns über Jahre gewachsene Kontakte zu den Menschen vor Ort besonders wichtig. In diesem Sinne fördern wir ausschließlich verhältnismäßig überschaubare Projekte, bei denen wir jederzeit sicherstellen können, wofür die Spenden unserer Sponsorenläufe eingesetzt werden.

Hygiene- und Sanitärprojekt in Guérin-Kouka, Togo 

Wir unterstützen die renommierte Hilfsorganisation Action Développement Femmes et Enfants (A.DE.FE) bei der Umsetzung eines Projektes im Stadtteil Dankpen 1 in Guérin-Kouka. Mit unserer Hilfe soll eine funktionierende Abfallentsorgung aufgebaut werden, damit das oberflächliche Trinkwasser nicht verdreckt und weniger Menschen erkranken. Die hygienischen Zustände vor Ort sind derzeit katastrophal, so dass in enger Kooperation mit der regionalen Verwaltung ein kurzfristiges Müllsammelprojekt und eine langfriste Entsorgungslösung angestrebt wird. 

Dorfschulen in Yakedji, Togo 

Pater Mariam vom kath. Orden der Steyler Missionare lebt in Togo und fördert gemeinsam mit regionalen Partnern kleinere Dorfschulen, die zwar staatlich zugelassen, jedoch nur mangelhaft ausgestattet und meist völlig überfüllt sind. Dank deutscher Unterstützer wie der Kinderhilfe global e.V. werden die Schulgebäude saniert bzw. erweitert, Schultische und -bänke angeschafft, Lehrmaterialien bereitgestellt und somit vielen Kindern eine fundierte Schulbildung ermöglicht. 


Ernährungsprojekt der Sabuj Sangha in Westbengalen

Sabuj Sangha ist eine 1975 gegründete Nichtregierungsorganisation, die sich für die Verbesserung der Lebensumstände in Westbengalen, Indien einsetzt. Der Verein, der aus einer Dorfinitiative hervorging, unterstützt die Landbevölkerung durch beispielsweise das Bereitstellen von Saatgut, Kooperationen im Bereich Ernte und Lagerung, Trinkwasserversorgung, Backhandwerk und vieles mehr. Westbengalen ist ein von Mangroven geprägter Landstrich, der durch Überflutungen mit Salzwasser besonders unzugänglich, weitläufig und krisenanfällig ist. Mehr Information auch unter www.sabujsangha.org



Schule und Hostels der Pilar Fathers in Bhopal

In Shanti Nagar, einem Stadtteil der Landeshauptstadt Bhopal, unterhält der katholische Orden der Pilar Fathers eine Schule sowie verschiedene Hostels, in denen Straßen- und Waisenkinder von 3 bis 16 Jahren Nahrung, einen sicheren Schlafplatz und kostbare Bildung erhalten. Die IndienHilfe Deutschland e.V. unterstützt das Projekt seit Jahrzehnten und hat mit eigenen Ernährungs- und Ausbildungsprogrammen unzählige Kinder aus schrecklichem Elend befreit. Mehr Informationen auf www.indienhilfe-deutschland.de


Medizinische Versorgung der Sabuj Sangha in Westbengalen

Die NGO Sabuj Sangha betreibt eine eigene Klinik und unterhält ein vielschichtiges Gesundheitsprogramm, um die weit entfernten Dorfgemeinschaften der Sundarbans bestmöglich zu versorgen. Eigene Ärzte, Krankenschwestern und Hebammen werden ausgebildet und als mobile Einsatzteams zur den Menschen in die Dörfer geschickt. Oberstes Ziel ist es, gerade die Kindersterblichkeit zu senken und ärmsten Familien eine solide Gesundheitsversorgung zu bieten. Mehr Information auch unter www.sabujsangha.org

Kinderförderung in Caruaru, Brasilien

Der Aktionskreis „Fröhliches Kunterbunt e.V.“ der katholischen Kirchengemeinde „St. Martin“ in Bad Bergzabern unterhält seit langen Jahren engen Kontakt zur NGO Comviva, die in der brasilianischen Großstadt Caruaru verschiedene Projekte zur Unterstützung von Straßen- und Waisenkindern unterhält. Mit einem Teil der erlaufenen Spenden unterstützen wir die Straßenarbeit vor Ort sowie eine Kindertagesstätte und zwei Jugendbegegnungszentren, in denen Kinder und Jugendliche Sicherheit, Nahrung, Duschmöglichkeiten und Unterstützung finden. Die Kinder im Alter zwischen 5 und 15 Jahren erhalten hier Kursangebote, Ausstiegsprogramme und Hilfestellungen, um ihrer Welt aus Prostitution und Bandenkriminalität für immer zu entkommen. Mehr Informationen auch auf www.comvivacaruaru.com.br.